Selbsttestungen und Testpflicht

Das Ministerium hat Folgendes zu den Selbsttestungen entschieden: „[…] Ab der kommenden Woche wird es eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen geben.

[…] Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. […].“

 

Wir möchten Sie an dieser Stelle nochmals dafür sensibilisieren, wie wichtig die Selbsttestungen in der Schule sind, um einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung des Infektionsgeschehens zu leisten. Sollten Sie Fragen zu den Selbsttestungen haben, können Sie die Klassenlehrkräfte oder das Sekretariat kontaktieren.

 

Ihr EKR-Team

 

 

 


zurück