Aktuelles - 2010

2017 | 2016 | 2015 | 2014 | | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007

 

6. Dezember 2010

 

16. Weihnachtsbasar der EKR  - diesmal bei Frost und Schnee!

 

Bereits zum 16. Mal wurde der Weihnachtsbasar 2010 der Erich Kästner-Realschule mit viel Fleiß und Liebe zum Detail, was die Organisation und die Dekoration betrifft, durchgeführt. Was damals mit einem kleinen Verkaufsstand auf der Hochstraße an einem Samstag im Dezember begann, findet mittlerweile an mehreren Tagen dank der emsigen Organisatorinnen Frau Fried, Frau Sikorski, Frau Tölle-Holländer und Frau Feldmann statt. Herzlichen Dank allen Helfern!
Auch in diesem Jahr gab es wieder einen langen Verkaufstisch am „Tag der Offenen Tür“ (27.11.2010) und eine Woche später den dreitägigen Verkauf in einer großen Verkaufshütte während des Gladbecker Nikolausmarktes (3.-5.12.2010) vor dem Gladbecker Rathaus.

 

Wie in den Vorjahren machte die Zusammenarbeit mit den zahlreichen fleißigen Schülerinnen Schülern aus den Klassen 6c, 7b, 10a und 10b während des Verkaufs allen Beteiligten trotz der Eiseskälte viel Freude und ließ einen Funken des Advent spürbar werden!

Der Erlös geht an den Förderverein der Schule und dient dazu, finanzschwache Eltern bei den Klassenfahrten ihrer Kinder zu unterstützen.

 

Allen Beteiligten und Spendern von Selbstgebasteltem, Selbstgenähtem, Weihnachtsgestecken, Keksen und Waffelteig sei an dieser Stelle nochmals ganz herzlich gedankt! Ohne die vielen hilfsbereiten Eltern und Schüler wäre unser Weihnachtsbasar nicht durchführbar. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal, um wieder gemeinsam mit Schülern und Eltern zu basteln, zu backen und zu verkaufen!

 

11. Oktober 2010

 

Die Klasse 6b erreicht  den 5. Platz beim „Rizzi–Kids Schulwettbewerb“  

 

Am 1. Tag der Herbstferien fand die Siegerehrung des „Rizzi–Kids“ Schulwettbewerbs im Centro Oberhausen statt. 440 Schulen mit über 10 000 Kindern hatten an dem Schulprojekt anlässlich des 60. Geburtstag des Pop Art Künstlers James Rizzi teilgenommen. Die Klasse 6b wurde vom Künstler persönlich mit dem 5. Platz geehrt und erhielt 150 € für Kunstmaterial. 

 

 

20. September 2010

 

Abschlussfahrt der 10a nach Hastings

 

Vom 12.9. bis zum 17.9. 2010 fuhr die Klasse 10a , begleitet von ihrer Klassenlehrerin Frau Fried und von Frau Schmelzer, in das englische Seebad Hastings, wo sie in einem kleinen, einfachen Hotel direkt am Nordseestrand untergebracht waren. In Hastings wurden in den folgenden Tagen die Altstadt mit dem Hafen, Hastings Castle, Smugglers' Cave und der County Park besichtigt. Ein Tagesausflug führte die Gruppe nach London, wo neben den üblichen Sehenswürdigkeiten - Tower Bridge, Buckingham Palace, Trafalgar Square, Piccadilly Circus, Madame Tussaud's und Oxford Street - ein Höhepunkt eine englischsprachige Führung im Chelsea Stadium war. Die Attraktion war allerdings der abendliche Besuch des Musicals 'Wicked' im Apollo Victoria Theatre! Desweiteren führte ein Tagesausflug die Klasse in das größere Seebad Brighton, wo der traditionsreiche große Palace Pier und der Royal Pavilion die Schüler begeisterten. Trotz der vielen Unternehmungen blieb noch viel Freizeit für das Zusammensein mit den Freunden in Gruppen übrig. Ein gemeinsamer Bowlingabend und ein Abend am Strand machte allen ebenfalls viel Spaß. Die Schüler waren stolz auf ihre Sprachkenntnisse und setzten diese gerne und erfolgreich ein, was auch ihre Englisch-Lehrerinnen sehr erfreute!

 

 

9. September 2010

 

Verleihung des Berufswahl-SIEGELs

Einer Delegation der EKR wurde am 8.September in einer Feierstunde im Haus "Arbeitgeber Ruhr/Westfalen" das Berufswahl-SIEGEL der Arbeitgeberverbände überreicht.

 

Urkunde

 

3. September 2010

 

Einladung zur Feierstunde zum "Berufswahl-SIEGEL - Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung"

Vor zwei Jahren wurde lm Kreis Recklinghausen erstmals das Berufswahl-SIEGEL verliehen. Dieses bundesweite Projekt zeichnet Schulen mit einem SIEGEL aus, die in vorbildlicher Weise ihre Schülerinnen und Schüler auf die Arbeitswelt vorbereiten und ihnen so den Übergang ins Berufsleben erleichtern. Das Berufswahl-SIEGEL wird dieses Jahr der EKR vom Arbeitgeberverband verliehen. Die Verleihung findet am 8. September 2010 im Haus "Arbeitgeber Ruhr/Westfalen" in Bochum statt.

 

27. August 2010

 

Wir begrüßen die zwei neuen Kolleginnen Agnes Koloch und Katharina Stawitzki an unserer Schule. Frau Koloch unterrichtet die Fächer Englisch, katholische Religion und Erdkunde, Frau Stawitzki die Fächer Deutsch und Sport. Wir wünschen den beiden viel Erfolg!

 

7.Juli 2010

 

THE BIG CHALLENGE 2010

 

Am 6. Mai 2010 haben unsere 5., 6., 7. und 8. Klassen zum vierten Mal an dem europäischen Sprachwettbewerb „The Big Challenge“ teilgenommen. In Deutschland haben 2326 Schulen mit insgesamt 276 889 Schülern teilgenommen, davon 382 Schulen mit insgesamt 102 637 Schülern in der Kategorie ‚Sprinter’ (Hauptschulen, Realschulen, Gesamtschulen).

 

Alle Erstplatzierten haben Notenwerte, die deutlich über dem deutschlandweiten Durchschnitt liegen, erreicht und können zu Recht stolz auf sich sein! Die Fehler und die richtigen Antworten auf die 54 multiple-choice-Fragen zu Grammatik, Wortschatz, Landeskunde und Aussprache werden natürlich im Englisch-Unterricht besprochen.

 

Alle Klassen, die teilgenommen haben, erhalten ein Teilnahmeurkunde, ein englischsprachiges Heft und mehrere Lektüren. Die Erstplatzierten pro Jahrgang und pro Klasse erhalten Atlanten, Lük-Bücher, DVDs,  Lektüren und Wörterbücher als Gewinne.

 

Die Englischlehrer der EKR hoffen, dass möglichst viele Schüler weiterhin die Gelegenheit nutzen auf der Internetseite von Big Challenge zu üben, um ihre Leistungen für das nächste Jahr zu optimieren: www.thebigchallenge.com/de

(A. Fried)

 

5. Juli 2010

 

Abschlussfeier 2010   

 

Endlich war es so weit, die Abschlussfeier stand vor der Tür und die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren. Bereits im Januar trafen sich die Eltern, um den Abschlussabend zu organisieren. Aber auch die Schüler wollten nicht unbeteiligt bleiben und die Spuren der letzten sechs Jahre Revue passieren lassen. Zusammen mit den Religionslehrern gestalteten die Schüler den Abschlussgottesdienst. Dies waren die Voraussetzungen für eine gelungene Abschlussfeier an Abend.

 

Nun war der ersehnte Tag gekommen, auf den wir uns alle so gefreut hatten! Und die Sonne ließ uns an diesem Tag auch nicht im Stich – es wurde richtig heiß! Um 9:30 Uhr haben wir uns alle an der Petrus Kirche versammelt und der Ablauf wurde noch einmal durchgesprochen. Die Kirche wurde immer voller und der Abschlussjahrgang wurde immer nervöser. Auch die meisten der muslimischen Mitschüler waren dabei. Die Glocken läuteten den Beginn des Gottesdienstes ein, der um 10 Uhr begann. Das Thema, welches vorher von den Schülern ausgesucht wurde, hieß „Flügge werden“. Dazu wurde ein Text vorgelesen, der die Geschichte eines Adlers beschreibt, der immer selbständiger wird und am Ende alleine durch die Lüfte fliegt. Zu dem normalen Ablauf eines Gottesdienstes haben die Schüler eine Feder-Aktion vorbereitet. Einige von uns stellten Federn mit einem Begriff vor, welcher uns durch unser Leben begleitet und in der Not auffängt. Darauf folgte eine musikalische Darbietung der Schülerin Sabrina Voigt. Zum Abschluss des Themas „Flügge werden“ wurde eine Interpretation vorgelesen. Nun folgten die selbstgeschriebenen Fürbitten, die die Schüler/innen des Abschlussjahrgangs vortrugen.

 

Im Anschluss an den Gottesdienst gingen alle zur Schule, um das „Einser“-Zeugnis zu empfangen. Der Einstieg in die Feier wurde mit einem musikalischen Stück mit dem Titel „Fight for this love“ vom Schulchor unter der Leitung von Frau Schachta gestaltet. Darauf folgten Reden der Schülervertretung und unseres Schulleiters Herrn Weggel, der uns unsere Schulzeit auf der Erich Kästner-Realschule noch einmal vor Augen führte und uns verwendbare Ratschläge mit auf den Weg gab. Die Schulband zog alle durch eine Gesangseinlage mit dem Titel „Time of my Life“ aus dem Kultfilm Dirty Dancing in ihren Bann. Auch die Rede des Bürgermeisters hat uns alle begeistert. Dann trat die Percussion-AG mit dem Stück „American Patrol“ auf. Die Schüler, die wirklich ein „Einser“-Zeugnis erhielten oder sich sonst besonders engagiert hatten, bekamen eine Auszeichnung in Form von Büchern.

 

Zum Schluss wurde es dann für uns alle nochmals ernst: Mit musikalischem Hintergrund gingen wir auf die Bühne, erhielten dort eine Rose von den 5er Schülern, eine Kleinigkeit des Klassenlehrers und natürlich das Zeugnis. Als alle sich auf der Bühne eingefunden hatten, sangen wir das einstudierte Abschlusslied „Waving Flag“, welches gleichzeitig das WM-Lied 2010 war. Anschließend versammelten wir uns zu einem Sektempfang in der Mensa.

 

Während unsere Eltern bereits alles für die Abschlussfeier abends vorbereiteten, mieteten sich die Schülerinnen der Klasse 10b dann noch eine Limousine von 17-19 Uhr, die sie herumfuhr und ihnen das Gefühl gab, Berühmtheiten zu sein. Nach der heißen Fahrt und für die anderen nach dem heißen Nachmittag fing die Abschlussfeier um 19 Uhr an. Natürlich war auch für Speis und Trank gesorgt und nebenher gab es Diashows der jeweiligen Klassen, die an das Reifen und den Zusammenhalt erinnern sollten. Frau Feldmann begeisterte mit dem Textilkurs die Zuschauer mit einer grandiosen Modenschau. Mit Unterhaltung, guter Laune und Tanz ließen wir den Abend ausklingen! Nachdem wir gg. 23 Uhr das PZ verlassen mussten, feierten viele Abschlussschüler/innen noch bis früh in den Morgen heiter an anderen Orten weiter…

 

Von Katharina Schlenz und Sabrina Voigt, 10 b

 

18. Juni 2010

 

Endlich!!

Die mit großer Spannung erwarteten Ergebnisse und Platzierungen des Känguru-Wettbewerbs sind bekannt gegeben worden.

 

Preisträger der Klasse 5:         

                                           Marvin Schmitt (5a),

                                           Talha Aldirmaz (5c),

                                           Katharina Kommenda (5b)

Preisträger der Klasse 6:         

                                           Alexa Berechbrock (6c),

                                           Jan Papperf (6b),

                                           Julien König (6a)

 

Anil Tokses (6a) hat den weitesten „Känguru-Sprung“ vollbracht und hat somit die größte Anzahl von aufeinander folgenden richtigen Antworten.

 

16. Juni 2010

 

Tagesausflug der zwei fs-Kurse 8fs und 9fs nach Liège, der Hauptstadt der Wallonie in Belgien.
Begleitende Lehrerinnen: Frau Fried und Frau Schmelzer

 

Nachdem die fs-Kurse im letzten Jahr in der kleineren Stadt Verviers in der Wallonie (Belgien) waren, fuhren die Französischkurse des 8. und 9. Jahrgangs diesmal wieder für einen Tag nach Liège (Lüttich).
Da Liège im französischsprachigen Teil Belgiens liegt (Hauptstadt der Wallonie), konnten die Schülerinnen und Schüler dort ihre Französischkenntnisse erweitern und anwenden.

 

Die Schüler wurden gründlich darauf im Unterricht vorbereitet. Im Laufe des Tages waren verschiedene Erkundigungen in französischer Sprache einzuholen. Außerdem gab es ein Quiz und eine Rallye!

 

Dieser Ausflug ist Unterricht mit anderen Mitteln, der zur Verständigung in Europa beiträgt und die Entwicklung der sprachlichen Kompetenz fördert.

 

 

10. Juni 2010

 

Berlin, Berlin – wir waren in Berlin!

 

Am Dienstag, den 8. Juni 2010, um 7:30 Uhr fuhren wir mit dem Mannschaftsbus von Rot-Weiß-Oberhausen nach Berlin. Nach acht anstrengenden Stunden Fahrt kamen wir endlich in Berlin an und konnten im Leonardo-Hotel einchecken und unsere Zimmer bestaunen.  Wir haben uns fertig gemacht und sind erst einmal Pizza essen gegangen. Dabei haben wir gleich ein bisschen die Gegend erkundet, denn die meisten von uns waren noch nie in der Hauptstadt gewesen.

 

Dann war es auch schon Zeit für den abendlichen Empfang in der Robert-Bosch-Stiftung, für den wir uns natürlich richtig chic gemacht haben.

 

Jede der zwanzig eingeladenen Schulen musste ein Symbol/Emblem erläutern, das sie mitgebracht und am Eingang abgegeben hatte. Die beiden Moderatoren, die durch den Abend führten, haben dazu dann ein paar Fragen gestellt. Dann konnten wir uns endlich am Buffet bedienen. Lecker!

 

Am selben Abend, nach der Veranstaltung, durften wir vier die Stadt unsicher machen. Wir haben uns in eine Bar gesetzt und Cocktails getrunken. Bis wir um 24 Uhr wieder im Hotel sein mussten, haben wir uns köstlich amüsiert.

 

Am nächsten Morgen – der Himmel war strahlend blau! - frühstückten wir und waren schon sehr aufgeregt wegen der Preisverleihung. Als wir uns dann fertig gemacht hatten – natürlich mit Schulkleidung – fuhren wir mit unserem Mannschaftsbus zur Elisabethkirche, in der die Verleihung stattfand. Unterwegs sahen wir das Brandenburger Tor und den Fernsehturm „Alex“.

 

Am Eingang trafen wir auf unseren Bürgermeister und wurden kontrolliert, bevor wir auf das Gelände konnten. Und plötzlich sahen wir die Jungs von der Band „Revolverheld“, machten Fotos und bekamen Autogramme. Cooool! Während der Preisverleihung haben sie zwei Songs präsentiert und waren total nett.

 

 

Um 11:30 Uhr fing dann die Show an, die live im Fernsehen übertragen wurde. Wir sahen die Supernanny im Publikum und natürlich auch Angie, unsere Bundeskanzlerin! Wir waren alle sehr gespannt und hofften auf einen Preis. Als unsere Schule zusammen mit zwei weiteren Schulen in einem kurzen Film vorgestellt wurde, waren wir schon ganz siegessicher, doch wurden leider enttäuscht. Einen Preis gab es leider nicht für uns, aber immerhin waren wir unter den besten zehn Schulen Deutschlands vertreten.

 

Nach der Show haben wir uns so richtig den Bauch vollgeschlagen. Die Erdbeeren waren einfach zu lecker. Schließlich kam das Essen auch von der berühmten Fernsehköchin Sarah Wiener!

 

Nachdem wir satt und abfahrbereit waren, mussten wir ein halbe Stunde auf unseren tollen Busfahrer warten. Als er endlich da war, brachte er als „Entschuldigung“ seinen Lieblingsspruch, den wir sooft zu hören bekamen: „Wir sind in Berlin und nicht in Gladbeck!“ Stimmt.

 

Die Rückfahrt war leider wieder anstrengend, da aus mysteriösen Gründen die Klimaanlage ausfiel und wir die Raststätten meist nur von ferne besichtigen, statt besuchen durften, frei nach dem Motto: „Nur gucken, nicht anfassen!“ Als es dann im Bus angenehmer wurde, machte der Busfahrer aus lauter Sorge um unsere Gesundheit die Heizung an.

 

Wir gaben das Meckern auf und genossen das Gespräch mit unserem netten Herrn Bürgermeister, der uns wohl auch nett fand und uns schon jetzt zur städtischen Jahreseröffnungsfeier im Januar einlud.

 

Nach der Ankunft in der Schule freuten wir uns alle auf eine kühle Dusche!

 

Von Erencan (10 a), Vasnessa (10 b), Celine (10 c) und Diana (10 c)

 

Die WAZ berichtet über die Verleihung des deutschen Schulpreises 2010

 

Zum Artikel

 

Im Übrigen: Berlin war auch in Gladbeck, denn die Preisverleihung wurde im Pädagogischen Zentrum der EKR live auf einer Großbildleinwand übertragen. Die Schulgemeinde hatte sich eingefunden, genauso wie ein Fernsehteam des Westdeutschen Rundfunks und Reporter des Lokalradios Emscher-Lippe und der WAZ.

 

 

12. Mai 2010

 

Elternakademie in der EKR

 

Am 11. Mai 2010 fand  zum ersten Mal im Pädagogischen Zentrum der Erich Kästner-Realschule im Rahmen der Berufswahlorientierung die Elternakademie-Vest statt.

 

In Zusammenarbeit mit dem Verein Jugend in Arbeit e.v. entstand eine Infobörse mit Ausbildern aus Wirtschaft und Dienstleistungsunternehmen aus der Region. Darunter die großen Unternehmen Ineos Phenol, Döllken, Lidl, Sparkasse, Fenne-Bau, BP und Völker Tiefbau.

 

Interessierte Eltern – und auch Schüler konnten an den zahlreichen Infoständen viel über Möglichkeiten  für ihre Kinder erfahren. Soll der Junge Schreiner oder KFZ-Mechatroniker werden, die Tochter Arzthelferin oder Maler/Lackiererin lernen? Und mit welcher Ausbildung haben die Schüler die besten Chancen auf dem Arbeitsmarkt?

 

All diese Fragen, die sich Eltern besorgt eher im Stillen fragen, konnten sie hier direkt stellen und bekamen bei den abschließenden Workshops dann auch manche Antwort und sehr viele Tipps mit auf den Weg.

 

 

7. Mai 2010

 

Klasse 6 b im Einsatz für UNICEF
Es war bisweilen harte Arbeit, die engagierte Schülerinnen und Schüler
der Klasse 6 b am Elternsprechtag geleistet haben. Schließlich ist das
Schreiben von Karten mancherorts fast schon in Vergessenheit geraten,
aber der Verkauf von UNICEF-Grußkarten am Elternsprechtag hat an der
Erich Kästner-Realschule bereits Tradition. So war für die Klasse 6 b
klar, dass sie auch in diesem Jahr wieder ein paar Stunden investieren
wollte, um für UNICEF Spenden für die Erdbebenopfer in Haiti zu sammeln.
Während die Eltern auf den Fluren der Erich Kästner Realschule auf
Gespräche mit den Lehrerinnen und Lehrern warteten, boten die Kinder
ihnen eine bunte Sammlung von UNICEF-Grußkarten zum Kauf an. Aber auch
Mitschüler und Lehrer fanden die Karten schön und gaben ein paar Euros
in die Spendendose - schließlich war ja bald Muttertag. So kam eine
stattliche Summe von 127,13€ zusammen. Schon 10 Euro reichen, um
die Zeltschulen, die UNICEF bereits gebaut hat, mit einer 20 qm großen
Plastikplane zum Schutz vor Witterung auszustatten. Für 45 Euro können
den Kindern in Haiti 30 Kanister sauberes Trinkwasser zur Verfügung
gestellt werden. Und mit 69 Euro können immerhin 200 Schulhefte gekauft
werden. Die UNICEF-Gruppe in Recklinghausen sagt vielen Dank!

4. Mai 2010

 

Erich Kästner Realschule im Fokus der Medien

Am 19.04.2010 besuchte uns der Wissenschaftsjournalist Dr. Hilmar Liebsch vom SWR, um eine Fernsehreportage über unsere Schule zu drehen.
Am 03.05.2010 war der bekannte und vielfach ausgezeichnete Fotograf Theodor Barth zu Gast und erstellte ein Fotoportrait der EKR.

 

24. März 2010

 

Schüler der EKR erfolgreich bei DELF-Prüfung

 

Schülerinnen und Schüler an weiterführenden Schulen in NRW können seit 1998 das französische Sprachdiplom DELF (Diplôme d’Etudes en Langue Française) erwerben. Das Diplom stellt eine wertvolle Zusatzqualifikation für Ausbildung, Studium und Beruf dar und motiviert Schüler durch die Prüfung vor Muttersprachlern. Im Französischunterricht und im Rahmen einer AG wurden schriftliche und mündliche Kompetenzen mit den Schülern trainiert.

 

Auch in diesem Jahr legten Schüler der EKR die DELF Prüfung erfolgreich ab. Hierzu gehören: Lisa Becker, Katharina Büscher, Meike Christine Krag, Philipp Wagner, Jennifer Weßolek (DELF A1); Tugce Arabaci, Janine Brommert, Kübra Can, Eileen Dittmann, Susanne Eybe und Alexander Stania (DELF A2).

 

WIR GRATULIEREN!!!

 

18. März 2010

 

Neu: Das Känguru kommt auch an die EKR!

 

In diesem Schuljahr haben alle Schüler/innen der Klasse 5/6 am Mathematikwettbewerb „Känguru“ teilgenommen, um kniffligste Probleme aus verschiedenen Bereichen der Mathematik zu lösen.

 

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden sich unter www.mathe-kaenguru.de.

 

12. März 2010

 

Berlin! Berlin! Wir fahren nach Berlin!

Stuttgart, 12. März 2010 – Nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren hat eine unabhängige Jury jetzt fünfzehn Schulen für den Deutschen Schulpreis 2010 nominiert. Die EKR ist dabei! Aus insgesamt 162 Bewerbungen wurden zunächst fünfzig, dann zwanzig Schulen ausgewählt, die im Januar und Februar von Juryteams besucht und geprüft wurden. Sprecher der Jury ist Professor Peter Fauser vom Institut für Erziehungswissenschaften der Universität Jena.

 

Die für den mit insgesamt 230 000 Euro dotierten Preis nominierten Schulen reisen mit einer Delegation aus Schülern und Lehrern zur Preisverleihung nach Berlin. Am 9. Juni 2010 ehrt Bundeskanzlerin Angela Merkel die Preisträger in der Sankt-Elisabeth-Kirche.

 

mehr

 

 

06/07. März 2010

 

SAMMS: Junge Forscher aktiv

Sarah Aumer, Mike Cholewa, Semih Ilgin, Michelle Dieckmann, Schüler der Jahrgangsstufe 6, haben an der diesjährigen Schülerakademie Mathemtik teilgenommen. Zwei Tage lang am Heisenberggymnasium setzten sich die SuS mit dem Thema „Unendliches“ erfolgreich auseinander. In Kleingruuppen hat manch’ ein junger Forscher nicht nur Epsilon Eridani entdeckt, sondern auch unendlich viel Arbeit mit Lego-Robertern untersucht und erklärt. 

 

19. Februar 2010

 

Spenden für Haiti

Bei einer spontanen Sammelaktion der Klasse 6b und durch Waffelbacken der Klasse 8 wurden insgesamt 578,50€ eingenommen, die auf das Konto für Ärzte ohne Grenzen für die Opfer der Erdbebenkatastrophe auf Haiti überwiesen wurden. Wir danken allen Spendern und den Beteiligten an der Aktion!

5. Februar 2010

 

Auszeichnung für herausragende Ergebnisse bei den Lernstandserhebungen 2009

Die Schülerinnen und Schüler der EKR haben bei den Lernstandserhebungen 2009 im Vergleich zu Schulen mit ähnlichen Standortbedingungen zum dritten Mal in Folge herausragende Ergebnisse im Fach Mathematik erzielt. Die Schule gehört zu den besten zwei Prozent der erfolgreichsten Schulen in ganz Nordrhein-Westfalen. Dieses Ergebnis wurde von der Schulministerin des Landes NRW mit einer Urkunde gewürdigt.

 

1. Februar 2010

 

Wir begrüßen die zwei neuen Kolleginnen Katja Lücke und Johanna Wagner an unserer Schule. Ebenso begrüßen wir die neuen Lehramtsanwärter Fatme Kaddoura (Englisch, Geschichte) und René Streicher Vieira (Deutsch, Textilgestaltung). Wir wünschen den beiden eine erfolgreiche Ausbildung!

 

27. Januar 2010

 

Die Jury für den deutschen Schulpreis besucht die EKR

 

Radiobericht

 

nach oben


Hinweis zu Grafiken und Bilder
Das Verwenden unseres Bildmaterials ist ohne Erlaubnis der Schulleitung untersagt.

Erich Kästner Realschule
Kortenkamp 11
45968 Gladbeck

Tel.: 02043 / 96490
Fax.: 02043 / 964940

eMail: info@ekr-gladbeck.de

 

Webmaster:

webmaster@ekr-gladbeck.de